Gemeinsam für eine Welt ohne unnötigen Plastikmüll

Plastikmüll und seine Auswirkungen auf die Natur gehören zu den größten Bedrohungen für unseren Planeten. Als Start-Up in der Kreislaufwirtschaft ist es unsere Vision, die Verpackungsindustrie von unnötigem Plastikmüll zu befreien.

Das Problem:

Die Verschmutzung der Erde durch Plastikmüll gefährdet substanziell die Zukunft unseres Planeten. Dabei reichen die Schäden von Mikroplastik bis zur Freisetzung von anderen giftigen Stoffen ins Grundwasser. Dazu kommen immense CO2-Emissionen, die das Klima belasten. Trotz dieser Gemengelage schaffen es bisherige nachhaltige Packmittel am Markt nicht, Plastik erfolgreich zu ersetzen.

»3,6 Mrd. Tonnen Plastikverpackungs-Müll landeten bisher in unserer Umwelt. Unser Ziel ist diese Zahl aktiv zu minimieren.
57% der bisherigen Packmittel können durch Papair-Produkte ersetzt werden.«

Unsere Mission:

Unsere Mission ist es, den Gebrauch von Kunststoff in der Verpackungsindustrie zu minimieren. Nur so können unnötiger Plastikmüll, Mikroplastik und exorbitant hohe CO2 Emissionen verhindert werden.
Mithilfe von Öffentlichkeitsarbeit, die das Bewusstsein für das Problem erhöhlt, und einer Produktpalette für den Versandhandel möchten wir Verbaucher:innen die Möglichkeit geben, sich bewusst für eine umweltfreundliche Verpackung zu entscheiden. In Zukunft möchten wir außerdem gezielt soziale Projekte unterstützen, die zu einer lebenswerten, plastikfreien Welt beitragen.

Unsere Vision:

Unsere Vision ist es, die Welt von unnötigem Plastikmüll zu befreien und als einen besseren Ort hinterlassen. Die Marke Papair soll in Zukunft für Umweltbewusstsein gebündelt mit sozialem Engagement stehen.

Das Papair-Team

Die Gründer von Papair eint eine durch den Sport geprägte langjährige Freundschaft. Ehrgeiz, unbändiger Wille und Teamgeist sind daher genauso Grundfesten des Unternehmens wie ein ausgeprägtes Problembewusstsein, zukunftsweisender Erfindergeist und ein Gespür für den richtigen Moment. Das Wissen, sich aufeinander verlassen zu können, zusammenzuhalten und ein gemeinsames Ziel vor Augen zu haben, hilft dem Team auf dem Weg zur gemeinsamen Vision.

Ing. Fabian​ Solf​
Chief Technology Officer

In seiner Zeit bei Airbus Operations in Hamburg war Fabian Solf für Teile der internationalen Produktionsplanung und -steuerung zuständig. Seit seiner Kindheit ist er durch die Imkerei seines Großvaters, die er heute weiterführt, mit der Natur stark verbunden. Sein Ziel ist es, bei Papair der Umwelt und der Gesellschaft etwas zurückzugeben.

M. Sc. Christopher Feist​
Chief Executive Officer​

Durch seine Erfahrungen bei Deloitte in Hamburg und dem Start-Up COMATCH in Berlin verfügt Christopher Feist über umfangreiche Kenntnisse über Geschäftsprozesse in den unterschiedlichsten Bereichen. Er ist als Kind auf dem Land groß geworden, weshalb ihm seine Umgebung sehr am Herzen liegt. Mit Papair möchte er eine Marke schaffen, die nicht nur für nachhaltige Verpackungen einsteht, sondern zudem soziale Projekte fördert.

Ing. Steven​ Widdel​
Chief Research Officer

Steven Widdel sammelte während seiner Beschäftigung bei Volkswagen tiefgreifende Erfahrungen bei der Entwicklung des ID.3. Durch sein Studium der Technologie nachwachsender Rohstoffe verfügt er über ein ausgeprägtes Nachhaltigkeitsbewusstsein. Mit der Entwicklung einer nachhaltigen Verpackungslösung möchte er seinen Beitrag zu einer Welt ohne unnötigen Plastikmüll beitragen.

Follow us on our journey

Was bei uns gerade so passiert, sieht man auf unserem Instagram-Channel.